Moderation

Durch Moderation unterstützten wir Kommunikationsprozesse. So kommen Teams und Gruppen in einer strukturierten Weise zu relevanten Ergebnissen und gestalten ihre Beziehungen zueinander in positiver Weise. p4d Moderation und Prozessbegleitung lässt unterschiedliche Meinungen, Perspektiven und Interessen zu Wort kommen und Dialoge entstehen. Wir strukturieren Inhalte und machen sie überschaubar. Wir machen Gemeinsamkeiten sichtbar und arbeiten mit der Intelligenz der Gruppe daran, die gesteckten Ziele auch zu erreichen.

Je nach Ziel und Ausgangssituation unterstützen die Moderator*innen von p4d Ihr Team dabei,

  • … sich besser kennen zu lernen und die Zusammenarbeit zu verbessern
  • … Erfahrungen, Perspektiven, Chancen und Störstellen der Zusammenarbeit auszutauschen
  • … sich besser auf die Ziele zu fokussieren
  • … Schnittstellen zu klären
  • … ihre Effizienz zu steigern
  • … Lösungen zu finden und klare Vereinbarungen zu treffen

 

Unser Part dabei:

  • neutral und allparteilich zu agieren
  • für klare Zielsetzungen zu sorgen
  • unterschiedliche Parteien mit ihren Interessen und Beweggründen in einen konstruktiven Dialog miteinander zu bringen
  • das Zusammenspiel von Beziehungsebene/Gruppendynamik und Sachebene/Ziele und Inhalte im Blick zu haben
  • unter den Beteiligten eine gemeinsame Wahrnehmung zu relevanten Themen zu unterstützen, damit auf dieser Basis von Allen getragene Vereinbarungen entwickelt werden können

 


Was uns wichtig ist:

  • Gestaltung von Dialogen, bei denen alle Stakeholder als Experten ihrer Organisation zu Wort kommen
  • Guter Mix von Plenums-, Kleingruppenarbeit und individuellen Reflexionen
  • Interaktive Methoden, die erkenntnisreich sind und Spaß machen (soziometrische Aufstellungen, Skalierungen, Dialogspaziergänge, Reflecting Teams, Open Space Settings, kreative Techniken, Design Thinking Methoden und die Nutzung digitaler Live Visualisierung…)
  • Impulse und Keynote Impulse, die Rahmen setzen sowie inhaltliche Themen und Entwicklungslinien vorbereiten
  • Förderung von Perspektivwechseln und Blick auf das gesamte System, um alle relevanten Perspektiven zu sehen
  • Bewusst gestaltetes räumliches Setting, damit der Raum den Prozess optimal unterstützt
  • Ergebnisse, mit denen Sie weiterarbeiten können