Von Scrum, Holacracy und selbstorganisierten Teams

20.06.2017

Von Scrum, Holacracy und selbstorganisierten Teams – Chancen und Grenzen neuer Organisationsformen

Das 12. Forum Führen. Gestalten. Vernetzen. widmete sich der Arbeitswelt 4.0 und ihren Anforderungen, mit immer größerer Komplexität umzugehen.

Der Bedarf an höherer Agilität auf der einen Seite und der Anspruch nach mehr Sinn bei den Mitarbeitern auf der anderen Seite schaffen neue Formen von Zusammenarbeit. Statt der klassischen Hierarchie und der langfristigen Projektplanung experimentieren Unternehmen mit selbstgesteuerten Teams, schließen sich in organisationsübergreifenden Systemen zusammen, entwickeln „Betriebssysteme“, um sich zu organisieren, oder beginnen damit, Ihre Führungskräfte zu wählen.

Die Impulsgeber des Abends waren:

  • Dr. Stefan Barth | Chief Operating Officer, tarent solutions GmbH, Bonn
  • Erik Meijer | Senior Business Development Executive for eCompany at Group Innovation, Deutsche Telekom AG, Bonn
  • Carsten Schmitz-Hoffmann | Leiter Abteilung Wirtschaft und Soziales, GIZ GmbH, Bonn

Organisiert und moderiert wurde das Forum von:

  • Claus-Bernhard Pakleppa | Geschäftsführender Gesellschafter, p4d
  • Ralf Karabasz | Geschäftsführer, Synergie VertriebsDienstleistung im podium49

Das 12. Forum von p4d und SYNERGIE fand am 20.06.2017 von 19 – 22 Uhr im podium49 in Bonn statt.

Artikel teilen